Follow my blog with Bloglovin
Seite wählen
3 verblüffende Gemeinsamkeiten eines Lufthansa-Piloten & melaboutneras!

3 verblüffende Gemeinsamkeiten eines Lufthansa-Piloten & melaboutneras!

Exclusiv Interview mit Lufthansa Co-Pilot Andre

“ Alles was man nicht versucht, wird man auch nicht schaffen“ (Andre Link, Lufthansa)

Um mein grosses Ziel zu erreichen „eine Überfliegerin mit meiner Website zu werden“ nehme ich mir jeden Tag vor, einen kleinen Schritt me(e)hr in die richtige Richtung „zu fliegen“ (besonderes durch Insta Beitrag, Blog-Post, neue Kontakte etc.).

Wie hast Du es geschafft bei Lufthansa Pilot zu werden – welche Charaktereigenschaft muss auf jeden Fall dabei sein das man das schafft?

3 Eigenschaften die Du auf jeden Fall mitbringen musst:

  • BELASTBARKEIT (in mehrfacher Hinsicht – Arbeitszeiten sind nicht immer einfach
  • Prioritäten setzten (um nicht das Ziel aus den Augen zu verlieren)
  • Entscheidungen treffen auch ganz wichtig (was vielen schwer fällt)

Bei mir lief nicht von vornherein alles „rund“ – so hab ich 4x mit einem komplett neuen Websiten-Design begonnen & die „eine richtige Nische“ hatte ich auch nie wirklich gefunden…

 

Gab es viele „Höhenmeter“ bei Dir zu überwinden oder Zweifel?

Zweifel nicht wirklich, bei mir ist es „relativ rund gelaufen“.

Zweifeln halte ich nie für einen guten Berater.

„Demut ist eher ein guter Berater aber Zweifeln eher nicht.“

Die wichtigsen „Steps“ waren die fliegerischen:

In Phoenix begann alles – danach zurück nach Bremen & anschliessend nach Frankfurt, was dann auch immer schnellere Flugzeuge waren in denen ich ausgebildet wurde – so nahm auch die Belastung (Arbeitsgeschwindigkeit) immer mehr zu. Das sind so die grössten Herausforderungen von den grds. Sachen (die sowieso laufen müssen) aber es sind gleichzeitig auch die grössten Herausforderungen wo die meisten dran scheitern!

Wenn ich ein konkretes Ziel vor Augen habe von dem ich überzeugt bin, will ich es unbedingt erreichen…

Wie sieht das bei Dir aus?

„Dranbleiben“ auch bei Schwierigkeiten ist sehr wichtig – ich versuche mich nicht aus der Bahn werfen zu lassen & auch (nur) weil es eine Weile mal nicht „weitergeht“, nicht sofort den Gedanken zu haben aufzugeben.

„Irgendwann geht eine Tür auf & irgendwann gehts weiter“!

Es ist meistens so, wenn man „dran bleibt“ & beharrlich seine Richtung nicht verlässt (Augen offen hält) und auch für eine evtl. Richtungs-Änderung „offen“ gegenüber steht, dann geht es in vielen Fällen auch positiv aus.

Jetzt zu einer unserer „Gemeinsamkeiten“:
Gefunden hatte ich Dich über Instagram & das coole ist:

Wir beide kennen das Titan Gym in Meloneras, somit auch den exclusiv Ort, der ja Thema meiner Seite ist (Du etwas me(h)er das Gym, ich etwas me(h)er Meloneras…

Warum genau bist Du im Titan-Gym „gelandet“ – durch Empfehlungen?

Durch eine Recherche im Internet. Als ich das 1. Mal in Meloneras war, gab es noch gar nicht so Konkurrenz im Fitness-Studio Bereich auf Gran Canaria (im Süden) & ich habe schnell festgestellt, das es das beste Gym auf den Kanaren ist – ein ehem. Freund von mir wohnt mittlerweile auf Gran Canaria & trainiert auch dort (auch seine Frau ist ab – und zu im Titan Gym zu Besuch).

Kurz: super Gym & super Athmosphäre.

Von dem was Du gesehen hast…

Wie findest Du den Ort Meloneras? Würdest Du dort Urlaub machen auch in einem der 3 Top Hotels von Lopesan, über die ich schreibe ? (denn das Baobab liegt direkt am Titan Gym)

„Meloneras ist von der Lage her perfekt finde ich, ich war 5 oder 6x auf der Insel.
Es ist die schönste & die ruhigere Ecke von Gran Canaria – Meloneras ist eine Top-Gegend!“ 

Grds. bin ich auch gern in Ferien-Wohnungen – denn ich habe etwas Probleme rein essens-technisch – allerdings wäre da Lopesan definitiv eine Option & natürlich auch mit den „Unique by Lopesan“ Suites (gute Kombi zwischen luxuriös & Exotic) wäre eine gute Alternative (da die auch schön gross sind & es einfach auch eine „runde“ Geschichte ist).
Definitiv eine schöne exclusive Möglichkeit dort in Gran Canaria Urlaub zu machen.

Irgendwas, was DU MIR noch mit auf den Weg gibst, das mein Projektziel „eine erfolgreiche Website, einen erfolgreichen Blog so richtig „durchstarten“ kann?

Ich weiss nicht ob ich schon in der Position bin Dir Ratschläge zu geben, aber so wie ich es verstehe bist Du ja aktuell in der Situation Dir etwas mit der Website aufzubauen – daher wieder mein Rat „dran bleiben“ – irgendwann kommt DER Kontakt & die „Tür die mal aufgeht“ irgendwann kommt auch die Verlinkung mit Insta… einfach weiter machen & nicht aufgeben – das sind so die Sachen die ich am wichtigsten finde!

Was sind nun die Gemeinsamkeiten – die ich Dir oben angekündigt hatte?

  1. wir kennen & schätzen beide den besonderen Ort Meloneras sehr
  2. wir kennen beide das Titan-Gym & sind uns einig darüber das es eins der modernsten ist        auf der Insel
  3. wir fahren beide einen SEAT (nur das seiner im Gegensatz zu meinem ein kleiner „Düsen-        Jet“ ist – soll so sein, ER ist der Pilot)

Ich danke Andre ganz herzlich – er hatte mir ohne zu Zögern auf Instagram sofort für dieses besondere Interview zugesagt (fand ich mega cool).

 

Una tazza di illy per favore

Una tazza di illy per favore

5. Mai 2020

|

|

Life & Style – Meloneras: Warum una tazza di Illy für mich die absolute Krönung ist?

Gibt es einen besseren Milchschaum als den auf einem Illy Cappuccino? Falls ja, dann lass es mich wissen 😉

Für mich gibt es keinen besseren und ich habe schon eine Menge Hersteller „durchprobiert“. Illy gibt es in mehr als 34 Ländern, da ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich auf den Islas Canarias auch auf „una tazza di Illy „treffe“ 🙂 Wo genau Du in Meloneras diesen leckern Cappuccino trinken kannst, verrate ich Dir in meinem Beitrag „Cappuccino & Meloneras kombinieren – me(e)hr Genuss geht kaum“.

Illy – mehr als nur Café

Illy ist mehr als „nur“ Cafe – es ist Genuss mit einer langen Reise durch die Geschichte die 1933 begann. Bei Interesse kannst Du es hier nachlesen. Ich mache hier keine Werbung für die ich was bekomme… Auch dieser Genuss gehört zu meinem Life & Style, meine ganz eigene Überzeugung. Deswegen fahre ich (in normalen Zeiten) hier auf Fuerte auch jeden Samstag Morgen in das kleine Caffenero in Caleta.

Hast Du schonmal „den perfekten Cappuccino“ zu Hause hinbekommen ?

Una tazza di illy Anleitung

Ich leider noch nicht, allein der perfekte Milchschaum ist eine „Kunst“. Aber schau mal hier in die Illy Anleitung, dann sollte es evtl. klappen.

Gib mir gern Bescheid ob Du Erfolg hattest 😉

 

Wie Du das „Dolce Vita“ in Meloneras geniesst – auch wenn Du nicht in Italien bist!

Wie Du das „Dolce Vita“ in Meloneras geniesst – auch wenn Du nicht in Italien bist!

1. Mai 2020

|

|

 

La Dolce Vita in Meloneras

Das Leben geniessen wie in Italien, geht auch in Meloneras

Wenn Du genau wie ich auf der Suche nach dem „Dolce Vita“ oder dem italienischen Cappuccino in Meloneras bist, Du Dich gern in besonderen Hotels aufhälst, nebenbei noch Liu Jo Sneaker genial findest, dann bist Du hier auf jeden Fall genau richtig.

 

La Dolce Vita“ steht für…

ein lockeres luxuriöses Leben, Lebensfreude, Entspannung und Vergnügen. Und exakt das findest Du in Meloneras. Das „luxuriöse“ Ambiente der tollen Boutiquen (schau gern auf meine Seite „Lieblings-Orte“) am Boulevard El Faro, die Lebensfreude pur kommt automatisch und zu Entspannung und Vergnügen muss ich nicht viel sagen. In Meloneras ist alles „tutto incluso“.

Persoenlich bin ich absoluter Illy Fan, ich habe lange gesucht um in Meloneras „meinen“ Lieblings-Cappuccino zu trinken. Fündig geworden (vielen Dank an Maximilians Cafe – Boulevard El Faro für das Bild) bin ich u. a. im Café De Paris.

Was ist Deine „Genuss-Kombi“ – Dein „Dolce Vita“?

Für mich: Cappuccino trinkend in Meloneras, Sonne geniessen und mein Lieblingshotel nur ein paar Schritte entfernt. Leider ist das Leben kein Wunschkonzert, aber ein kleines Stück „Dolce Vita“ ist auch in Meloneras zu finden.

Momentan ist es aufgrund „Corona“ leider nicht möglich dem nach zu kommen. Sobald ich es wieder kann, „probiere“ ich mich weiter durch. Vielleicht finde ich noch weitere Cafes mit Illy Milchschaumhaube.

Da bist Du immer mal wieder auf der Suche nach einem Stück Italien und dem guten Cafe und stellst fest, dass es manchmal doch schon direkt „auf der Nachbarinsel“ liegt. Für Dich sind es leider ein paar Kilometer mehr, ich schaffe es in 40 Min.

Der Weg, Dein Flug dorthin lohnt sich!

 

Danke an Maximilians Cafe-Boulevard El Faro – Meloneras

http://www.maximilianscafe.com/

mel about neras – die wahre Geschichte dahinter

mel about neras – die wahre Geschichte dahinter

27. April 2020

|

|

 

mel about neras – die wahre Geschichte dahinter

Que bueno!

Endlich kannst Du mel about neras – den Blog auf dem Weg zum Magazin – durchstöbern. Beinahe wäre es erst gar nicht dazu gekommen. Warum? Weil ich so ziemlich auf der Kippe stand.

Welche das war und was schlussendlich doch dafür gesorgt hat, dass Du das hier nun lesen kannst, erfährst Du jetzt…

 

Kein Talent, gerade deswegen beginnen!

Wir schreiben Anfang April 2020. Das Leben läuft ganz nach dem Motto „nos quedamos en casa“ also „wir bleiben zu Hause“. Diese Zeit musste genutzt werden.
Deshalb begann ich, das Internet nach Input zum Thema „wie startet man einen Blog“ zu durchforsten.

Ich glaubte zwar nicht daran, dass mein „Geschreibsel“ dafür ausreicht, aber mein
Motto für dieses Projekt lautet: „Wenn nicht jetzt, dann nie!“ Das kann ich jetzt sagen, aber…

 

mel about neras stand KURZ mal auf der Kippe

& wäre wegen dieser „Turbulenzen“ fast gefallen

 

  • 3 x angefangen, ein Website-Layout zu finden
  • kein Talent
  • „kein Konzept“ – nach Meinungen einiger angeblicher Experten – wie passt ein
    British Kurzhaar-Duo auf ein Kanaren/Meloneras-„Magazin“?
  • keine „Nische“ (schon allein dieses Wort …) mein Magazin braucht nicht
    unbedingt eine voll durchdefinierte „Nische“ – ich mach mich auch ohne „breit“ 😉

Ständig (wenn man anderen „Experten“ glaubt) musste ich für alles mögliche „gerade stehen“. Es kamen Fragen wie: „warum machst Du das“ oder „das ist viel zu zeitaufwendig, wenn man es richtig machen will“. Ich hörte sie ständig.

Warum muss ich mir darüber den Kopf zerbrechen? Warum muss sich überhaupt jemand darüber den Kopf zerbrechen? „Kippeln“ fördert manchmal auch die Motivation. Ok, die Stabilität habe ich des Öfteren verloren, ABER es lohnt sich, nicht aufzugeben und an sein Projekt zu glauben.

Warum glaube ich eigentlich daran? Das verrate ich Dir jetzt.

Die Motivation anzufangen & warum erst der Kaffee

Meine Motivation liegt 322 km Luftlinie von mir entfernt. Ich bin ein absoluter Fan von Meloneras & Lopesan (wie unschwer zu erkennen ist).

Der Domain-Name „melaboutneras“ setzt sich zusammen aus meinem Spitznamen „Mela“, dem Wort „about“ sowie der Endung „neras“ (vom Ort Meloneras).

Motiviert haben mich auch Einblicke in andere tolle Blogs. Einer der coolsten, wie ich finde –
schon der Name ist genial – ist „Who is Mocca?“. Ich schaue immer wieder gern rein
(natürlich auch, weil die „Hundepfoten“ in Verenas Blog in gewisser Weise mit dabei sind)
wie bei mir 8 Katzenpfoten eine Rolle spielen.

Die besten Ideen zu meinem Projekt „melaboutneras“ geht online“…

habe ich ganz früh morgen. Ich setze mich auf die Terrasse – zuerst ein Kaffee – & dann feile
ich weiter an diesem Projekt.

 

Einfluss der Morgenstunde…

 

Schritt für Schritt, ein Kaffee nach dem anderen & mein Meloneras-Ziel immer vor Augen, baute ich mir so diesen Blog zusammen. Meist immer in den kreativen Morgenstunden.

Mit voller Absicht & Leidenschaft zu Meloneras, den Lopesan-Hotels, ging „mel about neras“ dann doch online!

 

Hier wirst Du alles rund um die wunderschöne Insel, über das Life & den Style und natürlich über Fleckmon & Flamara (meine beiden Briten) erfahren und die Entwicklung von einem Blog zu einem (irgendwann) großen Magazin hautnah verfolgen können.

 

Hattest Du auch einen turbulenten Blog-Start? Was interessiert Dich zum Thema Meloneras besonders?

 

 

.

 

 

 

Meine Reise: Ich hab Dir was verschwiegen…

Meine Reise: Ich hab Dir was verschwiegen…

25. April 2020

|

|

Meine Reise – ich hab Dir was verschwiegen -eigentlich bin ich…

gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte. Der Liebe wegen kam ich mit meinem Sohn her. Damals gab es Gegenwind von allen Seiten in Deutschland, dazu dann noch den starken Wind „fuerte ventura“ auf dieser Insel, das war dann schon ein ganzes „Sturmtief“. Meine Reise stand unter einem eher schlechten „Stern“. Mein Motto gab es aber auch schon damals: „Wenn nicht jetzt, dann nie“. Seit 2010 leben wir hier, ich arbeite in einem deutschen Premiumclub und habe eine Schwimmschule. Anfangs war alles gut…

Und dann kam die Langeweile

Du denkst jetzt bestimmt „Fuerteventura“ ist nunmal eine karge und langweilige Insel – das weiss man vorher – und Du hast Recht. Doch wenn Liebe dazu kommt verschliesst man die Augen vor möglichen Faktoren die sich irgenwann mal als langweilig rauskristalisieren könnten.

melaboutneras – meine Reise ist noch nicht zu Ende

Seitdem ich Gran Canaria durch meinen Mann kennen und geniessen gelernt habe, war alles klar: Ich habe mich sofort in den Ort Meloneras verliebt und damit auch in alle 3 Lopesan Hotels. Wohlfühlfaktor nicht nur garantiert, sondern extra bombastisch! Einfach genial.

Zum Glück gibt es die „Insel-Hopper“

Denn damit brauche ich etwa 40 Minuten „Luftlinie“ und Du ca. 4 Stunden. Meloneras erreichst Du vom Flughafen Las Palmas de Gran Canaria in in etwa 24 Minuten per Taxi / Shuttel.

Mich zieht es immer wieder dort rüber. Du kannst ja mal einen Blick auf Meloneras im Internet werfen… es lohnt sich ganz bestimmt.