Follow my blog with Bloglovin
Seite wählen
5. Mai 2020

|

|

 

Flugreise mit meinen BKH-Katzen – melaboutneras

2 schnurrende Gründe 8 Pfoten & 3000 km

 

Kurz vor dem Start: „Hinter mir hustet jemand, ich schaue ihn komisch an, Corona oder doch nur „Tierhaarallergie“? Ich hoffe auf das Letztere und widme mich wieder meinen beiden Briten Katzen Fleckmon & Flamara…“ Jetzt kann unsere Flugreise beginnen…

 

Flugreise mit BKH Katzen – melaboutneras vor 12 Wochen  

Eine Flugreise mit Katzen vor 12 Wochen? Der „Start“ wäre unmöglich gewesen wegen „Corona“. Glücklicherweise fand unser Flug bereits im Januar statt. Wann bist Du das letzte Mal in „Pfoten“ Begleitung geflogen und vielleicht auch Kabine mit den Tieren?

 

Reiseorganisation 2 BKH-Katzen

Hier erfährst Du das Wichtigste zur erfolgreichen Tier-Beförderung in der Kabine:

  • Dein Liebling muss auf dem gesamten Flug im geschlossenen Behältnis am Boden unter dem Vordersitz stehen
  • Das Behältnis (wir hatten 2 Soft-Taschen) muss den IATA Live Animal Regulations entsprechen und bitte achte auf die Maße Tiertransport Kabine Condor.
  • Falls Du – wie ich – 2 oder mehr „relativ kleine“ Tiere mitnehmen willst musst Du dran denken (was ich z. B. vorher nicht wusste) das jeder Liebling seine eine Tasche/Box haben muss.
  • Du kannst Tiere bis spätestens 24 Stunden vor Abflug bei Condor reservieren, jedoch würde ich Dir raten, Dich rechtzeitig (bei mir waren es ca. 8 Wochen vor Abflug) darum zu kümmern. Die Fluggesellschaften nehmen nämlich immer nur eine begrenzte Zahl an Tieren in der Kabine mit.

 

Thema „Beruhigungsmittel“

Nur soviel: Du kannst durch Beruhigungsmittel oder Medikamente Stress abfedern, ja. Dennoch hatten wir uns dagegen entschieden. Unser Tierarzt hatte mir davon abgeraten und wir sind relativ gut damit „geflogen“. Wenn Du es Euch jedoch nicht ohne Beruhigungsmittel zutraust, dann solltest Du das Mittel unbedingt ein paar Tage vor Reiseantritt an Deinen Tieren testen.

Das Geheimnis wie Flug & Katzen OHNE STRESS und ohne Medikamente für Tier & Mensch funktioniert?

Antwort: Es gibt keins. Die Chef-Flugbegleiterin sagte zu uns „die haben das aber toll gemacht und waren so schön ruhig, das liegt auch an Ihrer ruhigen Art“. Ich, selber mit leichter Flugangst zu kämpfen, habe versucht ruhig zu bleiben und es hat ganz gut geklappt. Die Tiere waren es (meist) auch. Wir haben Glück gehabt und die beiden haben von den gut 4 Stunden ganze 2 Stunden geschlafen. Bei Start und Landung musst Du jedoch Geduld haben, weil es da schonmal „turbulent“ werden kann. Fleckmon sass falsch rum in ihrer Tasche beim Landeanflug, ihr Kopf war in meine Richtung, so dass sie in ihrer Softtasche eine eigene „Landung“ hingelegt hat weil sie nach vorn gerutscht ist…

Erzähl mir gern auch von Deiner Flugerfahrung mit Samptpfoten im „Gepäck“.

Auch wenn es anstrengend war, es war ein ganz besonderer „Katzensprung“. Von Düsseldorf nach Fuerteventura und acht Pfoten in der Kabine.